Schülersprecher

Hiermit wollen wir uns als Schülersprecher vorstellen.
Als Schülersprecher haben wir uns zur Aufgabe genommen, den Alltag eines jeden Schülers so frei und abwechslungsreich wie möglich zu gestalten. Eine starke Einbindung der Schüler in die Organisation von Schulfesten wie auch die Teilnahme an Sportveranstaltungen ist uns wichtig. Ein Teil der Verantwortung zu tragen gehört aus unserer Sicht zum Erwachsenwerden dazu, daher vertreten wir die Schülerschaft vor dem Lehrerkollegium und der Schulleitung. Im Allgemeinen wollen wir als Vorsitzende der SMV des Bismarck-Gymnasium die Schule zusätzlich zu einem Ort der Zusammenkunft und Zusammenarbeit gestalten, damit die Grundlage am effektiven lernen, das Wohlfühlen, gegeben ist.
Eure Schülersprecher
Boaz Hoell und Lilli Petirsch                                                                               Beratender Schülersprecher ist dieses Jahr Karl Andrej Beier

Mittelstufensprecher

Aufgaben der Mittelstufensprecher:
  • Vertretung der Mittelstufe im Jour Fixe und in der SMV.
  • Unterstützung der Schülersprecher.
  • Fungieren als Ansprechpartner für die Schüler der Mittelstufe.
  • Leiten wichtige Informationen an die Klassen/Klassensprecher weiter.
Wie wird man Mittelstufensprecher?
So wie bei den Unterstufensprechern ist das Amt des Mittelstufensprechers ein Wahlamt, über welches jährlich zum Halbjahr entschieden wird. Kandidaten und Wahlberechtigte müssen aus der Mittelstufe (Klasse 8-10) kommen.
Wer sind wir?
Johanna Herzog: Klasse 10a; 15 Jahre alt; Aktiv im KVE und SMV-Wand-Komitee;
Simon Wannersdorfer: Klasse 10b; 16 Jahre alt; Aktiv im Sportkomitee;

Unterstufensprecher

Die Unterstufensprecher weisen die Klassensprecher der neuen 5. Klassen ein und vertreten die Interessen der Schüler – besonders die der Unterstufenschüler im Jour Fixe. Außerdem leiten wir Informationen an euch weiter und kümmern uns darum das eure Wünsche und Ideen gehört und umgesetzt werden. Wenn ihr also Ideen, Wünsche oder Anregungen für uns habt, sprecht uns direkt an oder schreibt uns doch eine E- mail, unter:
Eure Unterstufensprecher Malika Huber 8a und Julius Petirsch 7c.

Verbindungslehrer

Der Verbindungslehrer ist dazu da, die Belange der Schüler zu unterstützen, d.h. vor allem im Austausch mit der Schulleitung und Lehrern. Speziell geht es darum, die SMV und die Schülersprecher in ihrer Arbeit zu begleiten, Impulse zu geben, mir Rat und Tat ihnen zur Seite zu stehen. So gibt es wöchentlich ein Treffen mit den Schülersprechern, um zu sehen, was gerade ansteht, ca. alle 4 Wochen ein Treffen mit der Schulleitung. Er versteht sich als Koordinator innerhalb der Ideen und Vorschläge der Schülerschaft.
Es gibt das sog. SMV-Seminar, also eine Übernachtung im Schulgebäude, bei dem einzelne Komites überlegen, welche Schwerpunkte die SMV für das kommende Schuljahr hat – so in diesem Jahr die hoffentlich erfolgreiche Teilnahme am 24-Stunden-Lauf, die Wiederbelebung des Schulgartens, die Einführung der Spielekiste, die Sauberkeit an unserer Schule, Schülerzeitung, Feste, vor allem das Nikolausfest.
Die Arbeit macht Spaß, ist aber phasenweise sehr anstrengend, vor allem weil sich die Kommunikation nicht immer als leicht erweist. Aber es ist ein befriedigendes Gefühl, die Schüler mit ihren Vorstellungen, Wünschen und Anliegen zu unterstützen und dabei zu helfen, ihre teils tollen Ideen zu verwirklichen.
Darüber hinaus gibt es auch immer wieder Einzelgespräche mit Schülern, die zu uns kommen, um Hilfe in einer konkreten Situation zu bekommen, angefangen bei Lehrern, von denen sie sich ungerecht behandelt fühlen, bis hin zur Klage über Mitschüler, von denen sie sich ausgestoßen fühlen. Hier gilt es, ein offenes Ohr zu haben und behutsam und diskret Hilfestellungen zu geben, um einzelnen Schülern zu helfen.